* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Keramik Spülbecken

Spülbecken und Spülsteine aus Keramik sind die Klassiker stilechter Landhausküchen. Aus designerischer Sicht ist ein Keramikspülbecken ein wichtiges Element, um ein möglichst authentisches Gesamtbild einer traditionellen Landhausküche „wie früher“ zu erzeugen. Da die Spüle aber zugleich ein zentraler Arbeitsbereich in der Küche ist, muss ihre Funktionalität ebenso gewährleistet sein. Unter rein praktischen Aspekten betrachtet werden hohe Anforderungen an eine Küchenspüle gestellt, denen man nicht mit einem schönen Design allein begegnen kann. Aus diesem Grund sind Keramikspülbecken nach wie vor die erste Wahl in einer lebendigen, viel genutzten, gemütlichen Küche, sie haben sich ganz einfach bewährt.

Keramik Spülbecken Eigenschaften

Nicht umsonst sind Keramik Spülbecken Standard in Badezimmern, Kliniken und Labors, kein anderes Material liefert so überzeugende Eigenschaften für hohe Beanspruchung. Ein guter Keramikspülstein ist kratz- und stoßfest, hitze- und kältebeständig, geruchs- und geschmacksneutral und auch noch pflegeleicht. Mit haushaltsüblichen Reinigern ist ein Keramikspülstein schnell gesäubert, ohne Scheuern oder Nachpolieren. Die spezifische Dichte des Materials verhindert, dass sich Schmutz festsetzt, es gibt keine Ritzen oder Winkel, in denen sich Keime einnisten könnten. Damit bieten Keramikspülen 100% Hygiene, eine unverzichtbare Eigenschaft da, wo Lebensmittel verarbeitet werden.

Keramik Spülbecken Herstellung

Die Wertigkeit eines Keramikspülsteins entsteht im Herstellungsprozess. Die von uns angebotenen Keramik Spülbecken werden unter den weltweit höchsten Standards gefertigt, jedem Arbeitsschritt wird die Zeit zugebilligt, die er benötigt, um bestmögliche Qualität liefern zu können. Erfahrene Handwerksmeister schlämmen und glätten die Rohform eines jeden Beckens von Hand, und nur die Spülsteine, die alle Qualitätskriterien erfüllen, erhalten einen persönlichen Stempel, der Auskunft darüber gibt, wer das Becken bearbeitet hat.
Erst dann wird die extradicke Glasur aufgetragen und bei 1200° C gebrannt. Fehlerquellen durch automatisierte Prozesse wie in der industriellen Fertigung von Keramik Spülbecken sind auf diese Weise ausgeschlossen. Die Materialzusammensetzung und die Arbeitsweise sind seit über 100 Jahren nahezu gleich geblieben, weil es wenig zu verbessern gab. Bei aller Technologieentwicklung gibt es eben immer noch Bereiche, in denen Handwerkskunst durch nichts zu ersetzen ist.